Collenberg Collenberg
P7310099.jpg
CIMG7742.JPG
Kirschfurt Panorama.JPG
Collenberg gesamt 2.JPG
Fechenbach1.JPG

Beauftragte der Gemeinde

Seniorenbeauftragte

Die gemeindlichen Seniorenbeauftragten sind:

Angelika und Hans-Peter Müsch

Die Seniorenbeauftragten sind Bindeglied zwischen Bevölkerung und Verwaltung, Sprachrohr in das Rathaus und aktiv im Sinne der in unserem Dorf lebenden Seniorinnen und Senioren.

Senioren, die die Unterstützung der Seniorenbeauftragten benötigen, melden sich im Bedarfsfall direkt bei Herrn Müsch unter der Tel. Nr. 09376 / 97 10 – 24
oder bei der Gemeindeverwaltung.


Umweltbeauftragte

Die gemeindlichen Umweltbeauftragten sind:

Kristina und Dipl. Ing. (FH) Kai Strüber

Seit 2002 wohnen sie in Collenberg und haben davor in Höxter an der Fachhochschule „Technischer Umweltschutz“ studiert.

Für Fragen und Beratung rund um den Umwelt- und Naturschutz sind sie sowohl über die Gemeindeverwaltung zu erreichen als auch per Email:
umweltbeauftragte@collenberg-main.de

Gerne sind sie auch für Anregungen offen und freuen sich über interessante Themen und Fragestellungen.


Jugendbeauftragter

Der gemeindliche Jugendbeauftragte ist:

(wird noch bekannt gegeben)

Der Jugendbeauftragte ist eine von unserer Gemeindeverwaltung geschaffene besondere Stelle oder Person, die frei von einer Einbindung in die üblichen Verwaltungsstrukturen ist. Diese soll als parteiischer Anwalt innerhalb der Verwaltung die Interessen der Kinder und Jugendlichen wahren und als Ansprechpartner für Jugendliche dienen.


Beauftragter für Baum- und Denkmalschutz

Der gemeindliche Beauftragte für Baum- und Denkmalschutz ist:

Helmut Fuchs

Da die Kommunen für die Sicherung gegen von Bäumen ausgehenden Gefahren in öffentlichen Bereichen zuständig ist und ein Baumkataster führen muss, hat Helmut Fuchs dieses Projekt vorangetrieben, was letztlich zur Beauftragung eines Gutachters durch den Gemeinderat geführt hat. Er selbst habe sich zum zertifizierten Baumsachverständigen qualifiziert.
Durch das Kataster sei nun ein System der Vorbeugung installiert, in dem aktuell 278 Bäume erfasst sind, die nach Zustand und Gefährdungspotenzial regelmäßig von dem Gutachter überprüft und gepflegt werden.
Seine Aufgaben ist unter anderem in Organisation, Terminierung und Kontrolle von Maßnahmen, Aktualisierung des Katasters und Beratung bei Pflanzungen und Baumpflege.
Ähnlich verhalte es sich beim Denkmalschutz, wo er sich seit vielen Jahren für den Erhalt der Bildstöcke einsetzt. Hier verstehe er sich als Mittler zwischen dem Schutz der Denkmale und den Privatinteressen.