Collenberg Collenberg
Kirschfurt Panorama.JPG
Collenberg gesamt 2.JPG
Die Burgruine Kollenburg in Collenberg am Main
Fechenbach1.JPG
IMG_9243 Collenberg 06092010.jpg (1)
25042010-010.jpg
CIMG7727.JPG

Appell an alle Hundebesitzer

22.05.2017 Wir bitten um Kenntnisnahme!

Häufig werden Beschwerden geäußert, dass viele Hundebesitzer ihre Hunde im Ortsbereich und auf öffentlichen Wegen nicht anleinen. Bitte bedenken Sie, dass viele Bürger Angst vor Hunden haben und es nichts nützt zu rufen: „ Der will nur spielen!“ Besonders mit Kindern können gefährliche Situationen entstehen, z.B. wenn ein Kind wegläuft.

Nehmen Sie Rücksicht auf Kinder und Ihre Mitbürger und leinen Ihren Hund an!

Weiterhin ist es gerade auch um diese Jahreszeit wichtig Ihre Hunde beim Spazierengehen in Feld - Wald und Wiese anzuleinen. Die meisten Wildtiere und Vögel sind bis Mitte Juli mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt und sollten nicht gestört werden.
Leider werden oft genug Jungtiere von freilaufenden Hunden aufgestöbert und im schlimmsten Fall getötet.

Hundebesitzer sind doch in aller Regel Tierfreunde und damit auch dem Tier- und Naturschutz verpflichtet!

 

Hundekot auf Spielplätzen

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden von Bürgern, dass Hundekot vor allem auf Spielplätzen vorgefunden wird und leider nur selten ordnungsgemäß eingetütet und entsorgt wird, obwohl es etliche spezielle Hundekotbeutel-Stationen im Ortsbereich gibt.
Den Hinweis-Schildern, die an den Spielplätzen angebracht sind, ist zu entnehmen, dass es verboten ist, Hunde mit auf die Spielplätze zu nehmen.
Die Spielplätze sind für Kinder angelegt worden. Es ist nicht akzeptabel, dass Kinder auf die „Hinterlassenschaften“ von Hunden stoßen.

Der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Spielplätzen, auf Geh- und Radwegen, auf Grünflächen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen.

Im Ortsbereich sind an verschiedenen Stellen Hundetoiletten aufgestellt. Es wäre schön, wenn alle Hundebesitzer diese auch benutzen würden.

Alle Bürgerinnen und Bürger die solche Verunreinigungen „bei der Durchführung“ beobachten und den Besitzer des Hundes kennen, bitten wir den Namen des Tierhalters der Gemeindeverwaltung zu melden.

 

Hundesteuer – Erinnerung an die Meldepflicht

Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass das Halten eines über vier Monate alten Hundes der Steuer- und Meldepflicht unterliegt.

Die Hundesteuer beträgt derzeit 40,-- Euro für den ersten Hund. Für jeden weiteren Hund beträgt der Steuersatz 50,-- Euro, Kampfhunde kosten 600,-- Euro im Jahr.
Die Finanzverwaltung setzt die Halter darüber in Kenntnis, dass eine Verletzung der Meldepflicht eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit Geldbußen bis zu 5.000,-- Euro geahndet werden kann. 

Die erforderlichen Anmeldevordrucke zur Hundesteuer sind bei der Gemeindeverwaltung oder über unsere Internetseite erhältlich.

 

 

 

 

Kategorien: Pressemitteilung Gemeinde Collenberg